Welcome to Deeksha

You are here: Home > Informationen > Amma: Tag der Liebe 

Amma: Tag der Liebe 

download

Sri AmmaBhagavans Botschaft für den Tag der Liebe 

Aus der Abwesenheit der Liebe erwachsen alle Probleme.

Der Grund dafür ist naheliegend. Tatsächlich steckt er in jedem Individuum. Die innere Verfaßtheit jedes einzelnen bedingt den Zustand der Gemeinschaft. Jede Anstrengung im Leben ist lediglich das Verlangen nach Liebe. Als Kind ist man unglücklich, weil man sich danach sehnt, von jemandem ganz alleine geliebt zu werden. Später setzt sich die Suche in der Schule mit den Lehrern fort, dann mit dem Lebenspartner und mit den eigenen Kindern. So bleibt das Leben ein Zustand ständigen Wartens. Oft prüft man den Liebsten und Teuersten, ob es die sogenannte wirkliche Liebe ist, und wird unglücklich und wütend.

Was die Menschen für Liebe halten, ist lediglich ein Flehen und Fordern und Sehnen nach Liebe. Diese „Bitte" um Liebe halten wir für Liebe. Das führt zu Enttäuschungen, Kummer und Verzweiflung. 

Jedes Individuum fühlt eine innere Leere. Wir bedienen uns unserer Beziehungen, um diese Leere auszufüllen. Unsere Persönlichkeit will immerzu geliebt sein. Dadurch werden wir in unseren Beziehungen besitzergreifend. Wenn Liebe ein

Besitztum ist, herrscht die Angst vor, sie zu verlieren. Man vernichtet die Freiheit des Geliebten und die Freiheit aller anderen. Der Ausdruck der Angst beansprucht, Liebe zu sein. In Wahrheit ist die Partnerschaft ein Weg, sich selbst zu lieben, denn die Menschen lieben sich nicht selbst. Sie versuchen, sich selbst in ihren Beziehungen zu verwirklichen.

Jede Liebe wird erst möglich, wenn wir uns selbst lieben. Ihr müßt wissen, daß Ihr nur das, was Ihr Euch selbst antut, auch anderen antun könnt. Wenn Ihr darüber nachdenkt, werdet Ihr entdecken, daß die Art und Weise, wie Ihr Euch im Innersten auf Euch selbst bezieht, genau dieselbe Art und Weise ist, in der Ihr Euch auf andere bezieht. Wer sich für jeden seiner Gedanken, seiner Worte oder Taten kritisiert und sie mißbilligt, wird sicherlich mit anderen genauso verfahren. Wer wie besessen auf eigene Fehler reagiert und sich belästigt fühlt, wird auch andere mit ihren Schwächen quälen. Wer aufhört, Krieg gegen sich selbst zu führen, und sich selbst so akzeptiert, wie er ist, der erfährt die Liebe in und mit sich selbst; der hat im Innersten Frieden mit sich und folglich mit der ganzen Welt geschlossen; der wird entdecken, daß Liebe der Wesenskern des Universums ist. Liebe ist unsere wahre Natur.

« prev  |   top  |   next »

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login